Category: Konten

Hilfe bei der Schuldensanierung

Schulden zu machen ist leicht, sie zurückzuzahlen wesentlich schwieriger. So ist für viele Menschen ziemlich alltäglich, dass man kurzfristig einen Dispokredit aufnimmt, um finanzielle Engpässe zu überbrücken. Auch werden oft technische Geräte, Luxusartikel oder Fahrzeuge gekauft, die man sich eigentlich nicht leisten kann, welche aber durch Ratenzahlung erschwinglich werden. Auf diese Weise können sich schnell größere Summen anhäufen und die Übersicht über die eigenen Schulden verloren gehen. Eine professionelle Schuldensanierung ist dann oft der einzige Ausweg. Möglich ist beispielsweise die Hilfe bei der Schuldensanierung mit CrediMaxx.

Schuldensituation der Menschen in Deutschland

In Deutschland gibt es ca. 3 Millionen überschuldete Haushalte. Die meisten Menschen können durchaus eine Zeit lang ihre Kredite fristgerecht tilgen, doch werden sie oft durch unvorhergesehene Ereignisse in eine Schuldenfalle gestürzt.
So ist der Hauptgrund für Überschuldung eine plötzliche Arbeitslosigkeit. Laut statistischem Bundesamt sind fast 30% aller Überschuldungen darauf zurückzuführen.
Aber auch eine schlechte Haushaltsführung kann zur Verschuldung führen.
Oft ist es schon ein wichtiger und richtiger Schritt dafür zu sorgen, dass man teure alte Kredite durch neue günstigere Darlehen ablöst. Außerdem ist es von Vorteil, eine genaue Übersicht über die eigenen Kredite zu bekommen.

Der Weg aus den Schulden – effiziente Schuldensanierung

Da die meisten Überschuldungen durch plötzliche Arbeitslosigkeit entstehen, ist es wichtig, auch Arbeitslosen eine Möglichkeit zur Schuldentilgung einzuräumen. So bietet der Kreditvermittler CrediMaxx beispielsweise einen Kredit für Arbeitslose an. Die Bewilligung für einen solchen Kredits dauert in der Regel nur wenige Stunden. Zudem können dadurch Menschen ein Darlehen erhalten, die bei anderen Finanzdienstleistern keine Chance auf einen Kredit gehabt hätten.
Ein Kredit für Arbeitslose ist bereits mit einem Zinssatz von unter 5% erhältlich, wenn eine Schufa-Auskunft vorliegt, anderenfalls wäre der Darlehenszins bei ca. 12%.
Die Laufzeiten sind dabei flexibel und die Höhe des Kredits ist sehr variabel, von Laufzeiten von 12 bis zu 120 Monaten und Kredithöhen zwischen 1.000 und 100.000 Euro kann man sich den für sich am besten passenden Kredit suchen, um alte teure Darlehen abzulösen und sich mehr finanziellen Spielraum zu ermöglichen.
Zudem ist die konkrete Hilfe bei der Schuldensanierung mit CrediMaxx möglich. Der Kreditvermittler bietet nämlich an, viele Darlehen zu einem zusammenzufassen.

Jetzt die Finanzen optimieren lassen

Wer beschäftigt sich schon gerne mit Geldangelegenheiten? Wohl nur die wenigsten, solange es nicht darum geht, bei einer netten Shoppingtour Geld auszugeben für lauter schöne Sachen. Doch damit man sich solche Touren überhaupt erst erlauben kann, muss man natürlich zusehen, dass es mit den Finanzen auch einigermaßen gut aussieht. Und das wird nicht gelingen, wenn man einfach nur so vor sich hin lebt und sich überhaupt nicht wirklich mit dem ganzen Thema befasst. Es macht also Sinn, sich zumindest mal einen Moment Zeit zu nehmen und sich mit den eigenen Geldangelegenheiten zu beschäftigen.

Man kann sich selbstverständlich alleine an diese Aufgabe wagen, doch es dürfte eher schwierig werden, dann wirklich auf einen grünen Zweig zu kommen. Denn dafür ist das Ganze doch sehr vielschichtig und auch komplex und bei der Vielzahl an Angeboten ist es für den Laien im Endeffekt kaum noch zu überblicken. Es kann also nur eine gute Idee sein, sich von außerhalb jemanden dazu zu holen, der sich mit der Sache auskennt. Doch wen kann man da fragen? Nicht jeder Finanzberater hält auch das, was er verspricht. Besondere Vorsicht ist bei den meisten Bankberatern angeraten, denn sie sind in der Regel nur gewillt ihre eigenen Produkte an den Mann zu bringen.

Besser sind da auf jeden Fall unabhängige Finanzberater wie etwa die Experten des AWD. Hier bekommt man wirklich schnelle und kompetente Unterstützung und Hilfe in allen Fragen rund um die Finanzen. Vor allem werden diese hier direkt ganzheitlich optimiert, anstatt nur an einigen Punkten herumzuschrauben. Mehr Infos über den AWD als solchen und auch seine einzelnen Tätigkeiten kann man auf der Website http://www.awd-unternehmen.de/ finden. Hier lohnt es sich auf jeden Fall, mal vorbeizuschauen und sich umzusehen. Denn es wird sich schon sehr bald auf dem eigenen Konto auszahlen, so dass man es gleich erkennen wird.

Girokonto mit Zinsen als Geldanlage?

Wenn es darum geht, Geld anzulegen, gibt es eine große Vielfalt. Man kann zum Beispiel ein Festgeldkonto eröffnen oder auch ein Tagesgeldkonto wählen, wenn man auf eine einfache und bequeme Art und Weise sein Geld bei der Bank anlegen möchte. Aber es gibt noch eine weitere Alternative und das ist das Girokonto mit Zinsen.

Mit Guthabenzinsen sparen
Normalerweise kann man mit einem Girokonto nicht sparen. Das Geld auf dem Girokonto wird abgebucht, es werden Rechnungen davon bezahlt, aber ans Sparen ist dabei nicht zu denken. Es gibt aber mittlerweile viele Banken, die ihren Kunden einen ganz besonderen Service anbieten und das sind die Guthabenzinsen auf dem Girokonto. In diesem Fall wird das normale Girokonto praktisch zu einem Sparbuch, denn die Bank zahlt Zinsen auf jeden Euro, der auf dem Konto liegt. Der Zinssatz ist nicht allzu hoch und man kann auf diese Weise auch kein Vermögen ansparen, aber es ist eine tolle Alternative zu einem Konto, auf dem das Geld liegt und sich nicht „vermehrt“. Es lohnt sich daher nach einer Bank zu schauen, die eine Verzinsung des Bankkontos anbietet.

Die erste Wahl
Wer ein neues Girokonto sucht und dabei die bestmöglichen Konditionen bekommen möchte, der sollte auf verschiedene Dinge achten. Verlangt die Bank einen monatlichen Mindesteingang auf dem Konto oder auch Kontoführungsgebühren? Gibt es eine kostenlose Kreditkarte und, was besonders wichtig ist, gibt es eine Verzinsung auf das Guthaben? Konten wie das DKB Cash oder auch das Konto der Norisbank bieten ihren Kunden diese Dinge an. Wenn man clever ist, dann entscheidet man sich für eine Bank, die alle diese Vorteile hat. Wer sein Geld nicht einfach so auf dem Girokonto liegen lassen will, der ist gut beraten eine Bank zu wählen, die das Guthaben verzinst, denn so kann man immer ein bisschen Geld sparen.

Das Tagesgeldangebot der DAB lohnt einen Vergleich

Die DAB Bank ist seit 15 Jahren eine Direktbank und stellt ihren Kunden eine umfassende Palette von Produkten für den Vermögensaufbau und die Vermögenssicherung mit Wertpapieren zur Verfügung.
Die DAB Bank bietet im privaten Bereich Lösungen für Sparer, für Anleger und auch für Trader, so auch ein Depot mit dem DAB Bank Tagesgeld.
Ebenso ist sie aber auch Partner für Vermögensverwalter und Fondsvermittler, aber auch für Anlagenberater sowie auch für Banken und Sparkassen.
Bei der DAB Bank hat man verschiedene Möglichkeiten der Geldanlage. So kann man in Aktien investieren, in Anleihen oder auch in Rentenpapieren. Ebenso ist das Investieren in Investmentfonds möglich, in Zertifikate, Optionsscheine oder in alternative Investmentfonds sowie in geschlossene Fonds.
Auf Tagesgeld im Vergleich ist das DAB Tagesgeld mit in das Angebot aufgenommen worden. Insbesondere für Trader, auch wenn sie nur gelegentlich handeln, erscheinen die Konditionen attraktiv.

Auch als Kombi: Depotkonto plus Tagesgeldkonto attraktiv
Weiterhin bietet die DAB Bank auch ein Depot mit einem DAB Bank Tagesgeldkonto an. Für Neukunden, welche mit ihrem Depot zur DAB Bank wechseln, winkt bei Eröffnung eines Depots mit Tagesgeldkonto eine Prämie in Höhe von bis zu 500 Euro. Diese Prämie wird in Form einer Geschenkkarte ausgestellt. Mit dieser Geschenkkarte hat man die Möglichkeit sowohl im Internet zu bezahlen oder sie bei allen MasterCard Akzeptanzstellen einzusetzen. Die Prämie ist nach der Höhe der Einlage gestaffelt.
Daneben bietet die DAB Bank Tagesgeld Zinsen von 2,75 Prozent bei Einlagen bis zu einer Höhe von 20.000 Euro.
Das Eröffnen eines Depots bei der DAB Bank ist sehr einfach. Dies kann jederzeit – auch abends oder am Wochenende – online geschehen. Der Eröffnungsantrag wird vollständig ausgefüllt und ausgedruckt. Danach muss dieser nur noch unterschrieben werden. Nach der Identitätsfeststellung in einer Postfiliale wird diese sowie auch der Eröffnungsantrag an die DAB Bank gesandt.
Nach der schnellen Bearbeitung durch die DAB Bank erhält man eine schriftliche Bestätigung der Depotkontoeröffnung. Mit separater Post bekommt man dann schnell die persönlichen Zugangsdaten.

Tagesgeld- und Festgeldkonto im Vergleich

Der Vergleich zwischen einem Festgeld- und einem Tagesgeldkonto zeigt einige Gemeinsamkeiten auf, allerdings gibt es zwischen diesen beiden Kontenarten auch prägnante Unterschiede. Zunächst zu den Gemeinsamkeiten: Beide Geldanlagen, also sowohl das Festgeld- als auch das Tagesgeldkonto, sind als äußerst sichere Geldanlagen einzustufen. Abgesichert ist das angelegte Geld durch durch den Einlagensicherungsfonds. Innerhalb der EU zumindest durch die gesetzliche Variante, bei einigen Kreditinstituten kommt dann noch die Absicherung durch den freiwilligen Sicherungsfonds hinzu.

Die Verzinsung ist beim Festgeldkonto etwas höher, als beim Tagesgeldkonto. Das liegt daran, dass der Anleger sein Geld, das auf einem Tagesgeldkonto angelegt ist, jederzeit abheben kann, da es sich um eine täglich fällige Anlage handelt. Beim Festgeldkonto ist das anders, hier wird bereits im Kontoeröffnungsvertrag eine fixe Laufzeit vereinbart. Da die Bank auf diese Weise länger mit dem ihr anvertrauten Kapital arbeiten kann und das auch vorab so kalkulieren kann, ergibt sich ein höherer Zinssatz. Der Zinssatz wird bei der Eröffnung des Festgeldkontos festgeschrieben und ändert sich während der Laufzeit niemals. Darum spielt der Zeitpunkt des Abschlusses bei einem Festgeldkonto eine wichtige Rolle. Er sollte so gewählt sein, dass man die gesamte Laufzeit über von einem hohen Zins profitieren kann, auch wenn das derzeitige Zinsniveau gesunken ist.

Beim Tagesgeldkonto ändert sich der Zinssatz laufend. Wegen der täglichen Fälligkeit gibt es keine Zinsgarantie, da sich der Zins der einzelnen Geldanlagen bei den verschiedenen Kreditinstituten immer am Leitzins der EZB orientiert.

Vorteile und Nachteile von Festgeld

Das Festgeldkonto ist eine Kapitalanlageform, die zu dem Termingeld gehört, dabei wird das Geld kurz- bis mittelfristig angelegt. Das Festgeld weist einige Vorteile und Nachteile auf, diese hier erläutert werden. Ein Vorteil des Festgeldes ist, dass die Zinsen für den entsprechenden Zeitraum festgelegt werden, somit ist der Zinssatz von dem Kreditinstitut garantiert. Hilfreich zu wissen ist, dass die Zinssätze sind des Weiteren auch attraktiv im Vergleich zu Girokonto und Sparbuch. Ein weiterer Vorteil ist, dass in der Regel ein Festgeldkonto kostenlos ist und man schon mit einer geringen Mindesteinlage ein Festgeldkonto eröffnen kann. Ein weiterer Vorteil ist, dass der Anleger flexibel ist, denn er kann sein Geld kurz- bis mittelfristig anlegen und dabei ist das Geld sehr sicher angelegt.

Allerdings hat das Festgeld auch Nachteile, so ist das angelegte Geld gebunden und der Anleger hat keinen Zugriff darauf, des Weiteren kann der Zinssatz am Markt steigen, da der Zinssatz bei dem Festgeld festgelegt wurde, aus diesem Grund erhält der Anleger eine niedrigere Verzinsung zu eventuell einem Tagesgeldkonto. Allerdings ist es andersrum, dass der Zinssatz am Markt sinkt, hat der Anleger eine bessere Verzinsung als eventuell andere Kapitalanlageformen. Im Großen und Ganzen kann man sagen, dass das Festgeld eine gute Möglichkeit ist für Anleger, die Geld sicher ohne großes Risiko anlegen wollen.

Konten bei der Deutschen Bank

Die Deutsche Bank in Berlin bietet ein breitgefächertes Angebot für Privatkunden im Kontobereich. Dargeboten werden einige Kontopakete, die sinnig auf den jeweiligen Kundenkreis abgestimmt sind. Selbstverständlich zahlt man bei der deutschen Bank Gebühren für sein Konto (Ausnahme: “Das Junge Konto”), wie bei jedem anderen renommierten Geldinstitut, allerdings gibt es immense Unterschiede in den Bereichen Service, Zinsen und Kreditvergabe zu beachten. Bei der deutschen Bank in Berlin und den vielen Häusern des Instituts im Rest der Bundesrepublik ein Konto innezuhaben, gibt einem ein sicheres Gefühl und in Sachen Service und fairer Zins- oder Kreditbehandlung ist man dort sowieso bestens aufgehoben. Für welches Kontopaket man sich entscheidet, hängt natürlich von den persönlichen Rahmenbedingungen eines jeden Kunden ab.

“Das Junge Konto” der deutschen Bank ist ideal für Auszubildende, Schüler, Studenten sowie Zivil- und Grundwehrdienstleistende bis 30 Jahre gestaltet. Bei der Kontoführung fallen keine Gebühren an und man kommt zudem in den Genuss eines angemessenen Guthabenzinses. Universell gestaltet sind die Gegebenheiten beim “AktivKonto”, für den Bankkunden, der ein verlässliches Konto benötigt und dazu noch auf volle Transparenz bei anfallenden Kosten setzt. Mit diesem Konto sind sie, wenn sie Bankgeschäfte problemlos und unkompliziert durchführen wollen, sicher gut beraten.

Für Kunden mit einem sehr hohen Anspruch gegenüber Kontoführung, hält die deutsche Bank das Paket “BestKonto” bereit. In dem Angebot sind zum Beispiel exklusive Kreditkarten und ein Reiseservice mit 6 % Rückvergütung enthalten. Möchte man das Kreditkartenangebot nicht nutzen, kann man sich auch für die Variante “PlusKonto” entscheiden. Das Business “AktivKonto”, bietet ideale Rahmenbedingungen für diejenigen, die ein Konto geschäftlich nutzen wollen. Hier wird man beim Telefon-Banking von den Angestellten der deutschen Bank bevorzugt behandelt, um im Geschäftsleben schnell und effizient agieren zu können.

Ein persönlicher 24h-Kundenservice und die Möglichkeit eines sicheren Online-Banking-Verfahrens sind bei allen Kontoangeboten selbstverständlich vorausgesetzt.

Festgeldkonto online vergleichen

Ein Festgeldkonto ist eine Geldanlage bei einem Kreditinstitut, die man kurz- oder mittelfristig gestalten kann. Die Laufzeit oder Kündigungsfrist muß mindestens einen Monat betragen. Es wird eine feste Laufzeit und natürlich eine Fälligkeit der Geldanlage vereinbart. Es wird ein Zinssatz vereinbart, der bis zum Ende der vereinbarten Laufzeit seine Gültigkeit behält. Das Festgeld selbst ist eine sogenannte Termineinlage. Ein Festgeldvergleich aktueller Festgeldkonten sollte Ihnen stets einen Einstieg oder ein Vergleich Ihrer jetzigen Geldanlage ermöglichen. Nichti mmer ist die Hausbank der zinssatzträchtigste Ort für Ihr Festgeldkonto. Ein Vergleich lohnt sich immer. Hier werden Festgeldzinsen für unterschiedliche Laufzeiten miteinander verglichen. Das Festgeldkonto ist zum heutigen Zeitpunkt eine sehr beliebte Form der Geldanlage geworden.

Der Vergleich der Anbieter von Festgeldkonten kann Ihnen eine höhere Rendite und höhere Zinsen ermöglichen. Dazu heißt es recherchieren und sich informieren. Vergleichen Sie auch unbedingt dahingehend, welchen Betrag muß ich einsetzen bzw. kann ich auch schon mit kleinem Geld bei einem Festgeldkonto einsteigen. Dabei sollte der Anleger stets wissen, welche Ziele verfolge ich denn mit diesem Festgeldkonto und wielange kann ich die einzusetzende Summe entbehren. Danach kann ich dann die Kurz- oder Mittelfristigkeit festlegen und entsprechend planen. Vor Ablauf der vereinbarten Frist, ist die Geldanlage leider nicht kündbar.

Geld in Dachfonds investieren

Wer sein Geld in Dachfonds investieren möchte, erspart sich die vor allem für den Laien mühevolle Detailarbeit, in einem Angebot von gut 10.000 potentiell möglichen Einzelfonds den Fonds heraus zu suchen, der den eigenen Vorstellungen am nächsten kommt. Dachfonds waren nicht nur in Deutschland lange Jahre verboten und wurden erst 1998 wieder zugelassen. Der Gesetzgeber hat strenge Kriterien vorgegeben, nach denen solche Fonds arbeiten können. Dachfonds sind Fonds, die das Geld ihrer eigenen Anleger in Anteile anderer Fonds investieren. Es obliegt dem Dachfondsmanagement, die richtigen Investmentfonds für ihre Anlegerschaft ausfindig zu machen. Es darf höchstens zehn Prozent des eigenen Fondsvermögens in einen anderen fremden Fonds einbringen, so dass das Kapital der Anleger bei einem eventuellen Ausfall eines Zielfonds nie vollständig verloren gehen kann. Viele Dachfonds haben sich selbst wiederum auf bestimmte Vermögensklassen spezialisiert und verfügen über das entsprechende Know-how, sich dort zu engagieren, wo sie sich auskennen. Interessenten können sich selbst bei einem kompetenten Finanzdienstleister oder auch bei einer Bank, z. B. Merkur Bank, über Details informieren.

Das oft vorgetragene Argument, Dachfonds seien aufgrund der doppelten Kostenstruktur, die durch die Verwaltung des Dachfonds und die Verwaltung des Zielfonds anfällt, teurer als ein Einzelengagement, liegt neben der Sache. Vielfach kann der Dachfonds als institutioneller Anleger ohne das üblicherweise anfallende Agio Anteile an einem Zielfonds erwerben, teilweise werden die Gebühren auch von einem bestimmten Erfolg abhängig gemacht. Dachfonds sind vor allem auch steuerlich interessant. Die Abgeltungssteuer fällt nämlich erst dann an, wenn der Anleger seine Fondsanteile auflöst. Solange das Dachfondsmanagement die Anteile lediglich zwischen verschiedenen Zielfonds hin und her verschiebt, fallen beim Anleger noch keine steuerpflichtigen Kursgewinne an. Der Anleger hat auch nur eine Beteiligung in seinem Depot, wenn er sich an einem Dachfonds beteiligt. Er braucht nicht ständig einzelne Positionen zu überprüfen und spart Zeit. Diese Aufgaben hat der Dachfonds übernommen. Den Anleger interessiert dann nur noch das Ergebnis. Finanzdienstleiter informieren auch über unterschiedliche Dachfondskategorien, die je nach Bedarf unterschiedliche Risiken eingehen und teilweise mit Gütesiegeln ausgestattet sind.

VW Bank Tagesgeldkonto mit aktuell 2,00% Zinsen

Die VW Bank bietet ihr Tagesgeldkonto unter dem Namen “Plus Konto” an. Für Neukunden, die erstmals bei der VW Bank ein Tagesgeldkonto eröffnen gibt es aktuell 2 Prozent Zinsen. Die Einlagenhöhe für den sogenannten Treue-Zinssatz ist allerdings auf 20.000 Euro beschränkt. Für alle Beträge, die über die Betragsgrenze hinaus auf dem Tagesgeldkonto angelegt werden, zahlt die VW Bank zurzeit 1,35 Prozent. Während der Treue-Zins bis zum 1. April 2011 garantiert ist, handelt es sich beim Normal-Angebot um eine variable Kondition. In der Praxis bedeutet das konkret, dass die Volkswagen Bank den Zinssatz entsprechend der allgemeinen Entwicklung am Geld- und Kapitalmarkt regelmäßig anpasst.

Zu den weiteren Pluspunkten des Tagesgeldkontos bei der VW Bank zählt die monatliche Zinszahlung. Dadurch profitieren Tagesgeld-Anleger vom Zinseszinseffekt und erzielen eine bessere Rendite als bei einer vierteljährlichen bzw. bei einer jährlichen Zinszahlung. Abgewickelt werden alle Zahlungen über ein bestehendes Girokonto des Anlegers, das bei jeder beliebigen deutschen Bank bestehen kann. Das Tagesgeldkonto wird online und generell ohne Gebühren geführt. Über den Internet-Zugang können damit rund um die Uhr alle Umsätze abgerufen werden und auch die Rückbuchung des angelegten Geldes veranlasst werden. Die Verfügung ist jederzeit gegeben, da keine Kündigungsfristen zu beachten sind.

Im Vergleich der aktuellen Tagesgeldzinsen liegen die Konditionen beim Tagesgeld der VW Bank im Bereich der besten Anbieter. Das Konto hat auch mehrere Auszeichnungen erhalten, die ein Beleg für das gute Angebot und den hervorragenden Service der Bank sind.

Dansette