Category: Kredite

Kreditkarten als weltweites Zahlungsmittel

In den Urlaub zu fliegen macht immer Spaß, ganz gleich, ob man sich für einen Winterurlaub in den tief verschneiten Bergen oder aber für einen Strandurlaub auf einer exotischen Insel entscheidet. Was aber im Zusammenhang mit den Ferien eine sehr große Rolle spielt, das ist die Art, wie man im Urlaub bezahlen sollte. Es gibt einige Möglichkeiten, aber nur eine davon ist wirklich optimal.

Vorsicht vor Dieben

Bargeld mit in die Ferien zu nehmen ist keine allzu gute Idee. Wenn die Geldbörse gestohlen wird, was an belebten Plätzen gerne mal der Fall ist, dann ist das Geld auf Nimmerwiedersehen verschwunden. Im schlimmsten Fall kann man dann mit dem Geld, was man bei der deutschen Botschaft bekommen hat, die Heimreise antreten. Wer jedoch eine Kreditkarte hat, der kann seinen Urlaub entspannt verbringen. Wenn die Kreditkarte gestohlen wird, dann reicht ein Anruf, um die Karte mit sofortiger Wirkung zu sperren und der Dieb hat das Nachsehen: http://www.kostenlosekreditkarte.com/kreditkarte-sperren/
Das ist aber nur ein Vorteil, wenn man mit einer kostenlosen Kreditkarte verreist, die es zu fast allen Girokonten dazugibt. Ein weiterer Vorteil besteht darin, dass man überall auf der Welt mit der Karte bezahlen und auch jederzeit Geld vom Bankautomaten holen kann.

Auch als Guthabenkarte

Eine Prepaid-Kreditkarte ist eine sehr sichere Form, wenn man bargeldlos bezahlen will, ohne dabei in eine Schuldenfalle zu tappen. Mit einer Guthabenkreditkarte genießt man die gleichen Vorteile, die auch eine „normale“ Kreditkarte hat, aber mit dem Unterschied, dass man nur das Geld ausgeben kann, das als Guthaben auf der Karte gespeichert ist. Auch wenn es um eine Kreditkarte ohne Bonitätsprüfung geht, dann ist eine Prepaid-Kreditkarte ein sicherer Weg. Ein Hotelzimmer buchen, einen Wagen mieten, im Restaurant die Rechnung begleichen und auch Bargeld am Bankautomaten holen – das alles funktioniert auch mit einer Kreditkarte, die auf Guthabenbasis läuft. Wer nicht mehr Geld ausgeben will als geplant, der sollte sich für eine Prepaid-Kreditkarte entscheiden.

Bild: manwalk / pixelio.de

Möglichkeiten der Kreditsicherung

Heute ist es üblich, Anschaffungen und Ausgaben über eine Kreditaufnahme zu finanzieren. Die Wohnungseinrichtung, das Auto und auch der Urlaub lässt sich der Konsument gern von seiner Bank vorfinanzieren. Das ist unkompliziert, solange die Rückzahlung gesichert ist. Unangenehm wird es dann, wenn die Raten nicht mehr gezahlt werden können.

Vor- und Nachteile der Restkreditversicherung

Die hohe private Verschuldung hat die Banken das Modell der Restkreditversicherung entwickeln lassen. Sie ist ein Teil des Kreditvertrages und sichert die Restschuld bei einer Zahlungsunfähigkeit des Kreditnehmers ab. Das hat für beide Seiten Vorteile. Die Bank bekommt ihr Geld zurück und dem Schuldner bleiben Pfändungen und Zwangsmaßnahmen erspart. Auch im Todesfall zahlt die Versicherung die noch fällige Summe. Forderungen an die Erben gibt es dann nicht. Eine Restkreditversicherung verteuert Kredite allerdings erheblich, deshalb sind sie nicht die 1. Wahl zur Kreditabsicherung. Sollte sie von einer Bank als Voraussetzung für die Kreditaufnahme gefordert werden, empfiehlt es sich, Alternativangebote anderer Institute einzuholen.

Bedingungen für einen Kredit

Sind einige wichtige Voraussetzungen erfüllt, ist eine Kreditaufnahme unkompliziert und schnell abgeschlossen. Der Antragsteller muss volljährig sein und über ein regelmäßiges Einkommen verfügen, das oberhalb der Pfändungsgrenze liegt. Gern gesehen ist ein Arbeitsverhältnis, das seit mindestens 6 Monaten besteht und unbefristet ist. Grundsätzlich ist es für Selbstständige schwieriger als für Angestellte einen Kredit zu bekommen. Von ihnen erwartet die Bank häufig eine zusätzliche Kreditsicherung. Das kann eine Immobilie sein oder auch Aktien und Fondsanteile. Regelmäßig Geld anlegen hilft also auch dabei, finanzielle Engpässe mit einem Kredit zu überbrücken, ohne die Ersparnisse anzugreifen. Mehr zu diesem Thema im kostenlosen E-Book Finanzen, Kredite.

Trotz günstiger Baufinanzierungen zögern Verbraucher noch

Verbraucher, die planen, sich den Wunsch von der eigenen Immobilie zu erfüllen, sollten sich im voraus jederzeit ausführlich informieren und genau vorausplanen. Allerdings hindert die meisten Menschen die Sorge nach den finanziellen Risiken an der konkreten Umsetzung des Bauvorhabens.

Eine falsche Kalkulation bei der Baufinanzierung und sich somit mehr zu verschulden als eingeplant, ist die größte Befürchtung und auch der Hauptgrund, weswegen es statistisch jeden zweiten Menschen daran hindert, sich den Traum von der Wunschimmobilie zu realisieren.

Laut des Ergebnisses einer Umfrage von “Wohnträume der Deutschen” gelten bei 82% der Frauen und 70% der Männer die nicht kalkulierbaren Zusatz- und Baunebenkosten als unsicherster Faktor. Die Befürchtungen der Verbraucher scheinen jedoch unbegründet zu sein, hört man auf die Aussagen der Architekten. Auf Nachfrage wurde noch bestätigt, dass 80% der Menschen in der konkreten Bauphase mit genügend finanziellen Mitteln ausgestattet sind. In der Regel haben die wenigsten Verbraucher bei der Eigenheimplanung eine genaue Vorstellung davon, in welcher Höhe die Baukosten letzen Endes sein werden. Doch diese werden präziser, je weiter die Pläne voranschreiten.

Laut einem Großteil der befragten Architekten seien die Bauherren sehr treffsicher, was die Berechnung der Baukosten betrifft. Oftmals rechnet durchschnittlich jeder Fünfte sogar höhere Belastungen ein, als am Ende entstehen. Im Ernstfall ist es aber natürlich auch noch möglich, einen Kredit im kleinen Umfang zu beantragen. Mit einem Eilkredit hat man so sogar innerhalb von 24-48 Stunden die nötige Summe zur Verfügung.

Abgesehen von den positiven Aussagen der Architekten, ist es vor allem sehr von Vorteil, sein Bauvorhaben möglichst schnell  in die Tat umzusetzen, da die Zinssätze der Baufinanzierer momentan sehr niedrig sind, was zu hohen Einsparungen bei der Realsierung des Eigenheims führt.

Vor- und Nachteile von Kreditkarten

Kreditkartenmarkt boomt weiter

War die Kreditkarte vor einiger Zeit noch ein Privileg für wohlhabende Kunden und vor allem in Deutschland auch noch sehr ungebräuchlich, so hat sich dieser Trend in den vergangenen 10-15 Jahren grundlegend geändert. Die Kreditkarte ist als anerkanntes Zahlungsmittel weltweit auf dem Vormarsch und greift die Machtstellung der EC-Karte an. Sowohl Direktbanken als auch Hausbanken sind auf den Zug aufgesprungen und nach einer kurzen oberflächlichen Bonitätsprüfung erhält fast jeder Kunde ein Kreditkartenkonto plus Kreditkarte. Die folgende Darstellung der Vor- und Nachteile gibt einen guten Eindruck, warum die Kreditkarte vermutlich auch weiterhin an Attraktivität gewinnen wird.

Vorteile einer Kreditkarte

Die Kreditkarte ist international als Zahlungsmittel anerkannt und gilt als sehr sicher. Damit sind vor allem auch für Vielreisende die Zeiten von riskant großen Bargeldbeständen und hoher Gebühren für Sorten-An- und -verkäufe vorbei – denn die Kreditkarte ist universell in fast allen Ländern der Erde einsetzbar, sowohl für die elektronische Lastschrift als auch zur Bargeldversorgung. Wählt der Kunde die passende Kreditkarte, stehen solche Service-Leistungen teilweise sogar sehr preiswert zur Verfügung. Auch im Internethandel ist die Kreditkarte kaum noch wegzudenken, da sie sowohl dem Käufer als auch dem Verkäufer eine unkomplizierte Abwicklung der Zahlungen erlaubt. Oft kommt der Kreditkartenbesitzer damit auch in den Genuss eines zinslosen Kredits, da die Belastungen häufig erst zu einem festen Stichtag über Verrechnungskonten belastet werden und bis dahin kostenlos sein können. Wer geschickt wählt, kann über eine passende Kreditkarte zinslose Kredite von bis zu drei Monaten erreichen.

Nachteile einer Kreditkarte

Die Vorteile liegen damit auf der Hand, jedoch lassen sich Kreditkartenanbieter diese Service-Leistungen auch bezahlen. Wer nicht auf die passende Kreditkarte achtet, der hat damit zusätzliche Gebühren zu zahlen, wie z.B. die Kontoführungsgebühren für ein Extra Kreditkartenkonto. Außerdem gibt es hauptsächlich im Internet sehr viele Kreditkartenbetrüger und es muss eine hohe Vorsicht eingehalten werden.

Vorteile einer Online Kreditkarte

Wer kennt es nicht? In einem Online-Shop wurde durch Zufall ein Artikel entdeckt, der einem gefällt, doch es ist nur eine Zahlung per Kreditkarte oder Vorauskasse möglich. Was tun, wenn keine Kreditkarte vorhanden ist? Eine Kreditkarte bei seiner Hausbank beantragen? Das dauert doch ewig. Hier gibt es eine einfache Lösung, die Online Kreditkarte.

Die Vorteile einer Kreditkarte
In den USA ist das Bezahlen mit einer Kreditkarte Alltag, kaum einer zahlt bar und dies greift auch immer mehr in Deutschland. Die Vorteile einer Kreditkarte liegen auf der Hand; bargeldlos zahlen, weltweit einsetzbar, anerkanntes Zahlungsmittel beim Online-Shopping, schneller Ersatz bei Verlust der Karte und das Wichtigste ist der hohe Sicherheitsstandard. Besonders derjenige, der im Internet einkaufen möchte, benötigt in vielen Fällen eine Kreditkarte. Und das Internet ist auch die beste Möglichkeit, außerhalb der Banköffnungszeiten an solch eine Kreditkarte zu kommen. Fast jede Bank und Sparkasse bietet online den Kreditkartenantrag an. In wenigen Schritten ist solch ein Antrag ausgefüllt und online abgeschickt. Wenn alles optimal läuft, ist in wenigen Tagen, spätestens nach einer Woche die Kreditkarte im Briefkasten.

Die Sicherheit einer Online Kreditkarte
Viele Verbraucher stellen sich natürlich auch die Frage nach der Sicherheit solch einer Zahlungsart. Doch hier kann jeder beruhigt sein, denn durch eine verschlüsselte Verbindung im Internet (SSL-Verbindung) sind die eingegebenen Daten absolut sicher.

Fazit
Wer nun überzeugt wurde, dass eine Kreditkarte absolut sinnvoll ist und mehr über den Erwerb einer Online Kreditkarte erfahren möchte, der sollte sich auch hier online schlau machen. Denn nicht nur beim Online-Shopping ist solche eine Kreditkarte sinnvoll, denn wie bereits erwähnt, ist solch eine Karte natürlich auch weltweit einsetzbar und wer lieber mit Bargeld bezahlt, holt sich am Geldautomaten mit seiner Kreditkarte das nötige Kleingeld. Einfacher geht es nicht.

Worauf muss ich bei einem Ratenkredit achten?

Inzwischen kann man sich Wünsche ganz einfach erfüllen: Man geht zur Bank und beantragt einen Kredit, heutzutage geht dies auch schon für kleine Summen ab 500 Euro. Doch auch größere Beträge sind meistens kein Problem. Allerdings gibt es zwischen den einzelnen Anbietern sehr große Unterschiede, deswegen gilt: Augen auf bei der Kreditwahl!

Kreditvergleich ist sinnvoll
Bevor man sich bei einem Kreditinstitut auf ein Beratungsgespräch einlässt, sollte man sich bereits vorher über die aktuellen Konditionen informieren und mehrere Anbieter vergleichen. Das geht ganz einfach online, zum Beispiel bei Banklupe. Der Kreditrechner dieser Seite vergleicht Kredite gleicher Laufzeit und mit der gleichen Kredithöhe. Neben dem effektiven Jahreszins, der nicht nur die nominale Zinshöhe, sondern auch alle Nebenkosten beinhaltet, nennt er Ihnen auch die Testsiege der einzelnen Banken. Nützlich sind auch die Bankbewertungen, die bei der Entscheidung sehr helfen können. Hat ein Kreditinstitut vorwiegend schlechte Bewertungen, sollte man bei diesem eher keinen Kredit beantragen, so gut die Konditionen auch erscheinen mögen.

Sondertilgungen
Mit einem Kredit zur Möglichkeit von Sondertilgungen bleibt man flexibler. Immer wenn man dann etwas Geld übrig hat, kann man Sonderzahlungen leisten und so die Laufzeit des Kredites weiter verringern. Auf dieses Weise lässt sich viel Geld sparen. Die Raten sollten Sie lieber etwas niedriger als zu hoch ansetzen, damit Sie auch in finanziellen Engpässen keine Probleme haben, den Kredit zurückzuzahlen. Je länger die Laufzeit ist, desto höher sind zwar die Zinsen, aber desto niedriger sind die monatlichen Raten. Hier müssen Sie sehr genau abwägen, was für Sie machbar ist. Denken Sie dabei auch an die Zukunft. Gerade bei Ratenkrediten einer sehr langen Langlaufzeit müssen Sie immer damit rechnen, dass sich Ihre Liquidität ändern könnte, beispielsweise durch einen Jobwechsel. Die Beantragung eines Kredites will also sorgsam überlegt sein.

Kredite online vergleichen und sparen!

Sie planen in den kommenden Wochen neue Anschaffungen, sei es eine neue Küche, diverse Einrichtungsgegenstände oder gar ein neues Auto, so müssen Sie natürlich auch die finanziellen Aspekte klären. Oftmals bietet sich zur schnellen Abwicklung und Finanzierung ein kurz- oder mittelfristiger Kredit an. Sollten eventuell noch weitere Kredite bestehen, so kann sich durchaus auch die Möglichkeit ergeben, diesen gleich mit abzulösen. Haben Sie bereits zusammengerechnet, welche Geldsumme Sie benötigen und wie hoch die maximale Rate pro Monat sein darf, stellt sich nur noch die Frage nach einem passenden Kreditgeber.

Kreditanfragen gefährden Ihre Bonität und können zur Ablehnung führen!

Hierzu bietet sich die komfortable Online-Suche an. Sie haben im Internet die großartige Möglichkeit, unterschiedliche Kredite von bekannten und renommierten Anbietern vergleichen zu lassen. Dieser Vergleich ist für Sie grundsätzlich kostenlos, gleichzeitig ergibt sich dadurch ein unschlagbarer geldwerter Vorteil. Ein Online-Vergleich im Internet beinhaltet keine Schufa-Anfrage. Führen Sie jedoch selbst Vergleichsanfragen bei den verschiedenen Instituten durch, werden diese immer eine Mitteilung an die Schufa richten. Je mehr Anfragen dort eingehen, desto höher werden die Kreditkonditionen. Bei mehrfachen Anfragen kann der Kreditanbieter eventuell auch dazu neigen, Ihnen den Kredit abzulehnen. Genau diese Probleme haben Sie mit einem Online-Vergleich nicht. Sie können hier jederzeit in Ruhe Abfragen tätigen.

Das Angebot ist so vielfältig, die Kreditkonditionen allerdings sind meist noch vielfältiger. Ein Online-Vergleich hilft Ihnen, diese nicht nur zu sondieren, sondern gleichzeitig auch das für Sie günstigste Angebot bei optimalen Konditionen zu finden. Optimale Konditionen und bezahlbare Raten bei interessanten Zinsen, so wie Sie es derzeit bei einem Privatkredit angeboten bekommen.
Der Markt ist in den vergangenen Jahren so unübersichtlich geworden, die Angebote haben stark zugenommen und die Konditionen liegen bei fast identischen Angeboten dermaßen auseinander, dass man sich selbst bei kleinen Kreditsummen umfassend informieren sollte. Es beansprucht nur wenig Zeit, Kredite online zu vergleichen. Verblüffend sind jedoch die Spareffekte, die sich aus nur ein paar Minuten Zeitinvestition ergeben.

Kredite online aufnehmen

Seine Kredite online aufzunehmen ist bei zahlreichen Kreditnehmern in der heutigen Zeit eine beliebtere Alternative als zu einer Beratung in eine Bankfiliale zu gehen. Zudem läuft eine Anfrage auf ein Kredit im Internet wesentlich schneller ab als sich durch die langen Gespräche und durch die Schufa zu quälen. Denn auch die Kreditvermittler im Internet sind in Zusammenarbeit mit den deutschen Banken, wobei diese dann günstigere Angebote vorlegen können. Entspricht die Bonität des Kreditnehmers den Vorstellungen der Bank, dann steht einem neuen Kredit nichts im Wege und das Geld kommt in wenigen Tagen auf das gewünschte Konto.

Wenn der Antrag beim Onlineformular abgeschickt worden ist, erhält der Kreditnehmer in kurzer Zeit ein unverbindliches Angebot, welches er in aller Ruhe zu Hause überprüfen kann. Ist dieser dann mit dem Angebot und den Konditionen einverstanden, braucht er nur noch die benötigten Dokumente des Bonitätsnachweises und die beantragte Summe wird ihm die nächsten Tage zur Verfügung stehen. Ein weiterer Vorteil bei einem Online-Antrag ist, dass man auch Kredite ohne Schufa beantragen kann.

Aufgrund von zahlreichen negativen Schufaeinträgen kann der Traum von einem Kredit zunichte gehen, denn dann wird kein Kredit gewährt. Denn die Banken informieren sich bei der Schufa-Auskunft um negative Einträge wie nicht bezahlte Handyrechnungen. Hat man einen Eintrag so ist es schwer einen Kredit zu bekommen. Um nicht ganz ohne Kredit da stehen zu müssen gibt es ja immer noch die Kredite ohne Schufa, wobei da die Zinsen wesentlich höher liegen als bei den normalen Krediten. Jedoch wird dort auf ein Bonitätsnachweis verzichtet und dem Kredit steht nichts mehr im Weg.

Unterschiedliche Kredite

Es gibt verschiedene Arten von Krediten, die vor einer Kreditaufnahme in jedem Fall näher betrachtet werden sollten, um die Vor- und Nachteile, bzw. die Eignung der jeweiligen Kredite einschätzen zu können.

Die Höhe der benötigten Kreditsumme spielt eine essentielle Rolle in Bezug auf die Eignung des jeweiligen Kredites. In der Regel gibt es hierbei auch Reglementierungen der Banken. Vermutlich wird keine Bank bei einer sehr geringen Kreditsumme (unter 1.000 Euro) einen Darlehensvertrag mit monatlicher Rückzahlung vereinbaren. Derartige Kredite werden dann meist in Form eines Kontokorrentkredites vergeben. Dieser erlaubt dem Kunden zwar eine flexible und unregelmäßige Tilgung des Kredites, allerdings zu einem sehr hohen Zinssatz. Schließlich ist der Kontokorrentkredit der teuerste Kredit überhaupt. Bei etwas höheren Krediten wird dann entweder ein Anschaffungsdarlehen oder bei Baufinanzierungen auch ein speziell für diesen Zweck ausgerichtetes Darlehen vergeben. Generell sollte bei jeder Kreditaufnahme auf die Tilgung geachtet werden. Diese kann in regelmäßigen Raten (entweder kontinuierlich gleichbleibende Raten, oder aber variable Höhe der Raten) oder aber auch in einem Betrag am Ende der Laufzeit beglichen werden. Unabhängig davon, auf welche Weise getilgt wird, sollte immer bedacht werden, dass die Höhe der Raten, bzw. die endfällige Tilgung zum gegebenen Zeitpunkt auch finanziert werden kann. Ein wichtiger Hinweis, was vielen Kreditnehmern nicht geläufig ist, ist auch, dass in Deutschland, bedingt durch die gesetzlich verankerte Vertragsfreiheit, auch Kreditverträge individuell gestaltet werden können.

Darlehen für erneuerbare Energien

Das Thema ist aktueller denn je und das nicht nur in der Politik: wie kann man die Energieversorgung der Zukunft sichern und in welche Energieformen muss man investieren? Diese Frage kann sich heuzutage auch jeder Häuslebauer oder generell jeder Immobilienbesitzer stellen. Egal ob eine Renovierung ansteht oder der Neubau geplant ist, sollte sich der Bauherr fragen, inwieweit er

  1. Ernergie sparen und/ oder
  2. Energie gewinnen möchte.

Mittlerweile stehen für jede Immobilienform passende Produkte zu sparen oder Energie gewinnen bereit. In beiden Fällen bringt es bares Geld ein. Wird durch die Wärmedämmung Heizenergie gespart, bleibt mehr Geld zum ausgeben übrig. Entscheidet sich der Bauher allerdings für eine Installation von Solaranlagen, erhält er Geld für den eingespeisten Strom in das örtliche Stromnetz. Beide Varianten lohnen sich und können auch kombiniert eingesetzt werden. Die nötigen Investitionen können über ein spezielles Energiedarlehen abgedeckt werden.

Was ist das besondere an einem Energiedarlehen?

Ein Energiedarlehen wird für Investitionen in erneuerbare Energien gewährt und zeichnet sich durch lange Laufzeiten, stabile Zinssätze und einen hohen Kreditrahmen aus. Diese Konditionen können jedoch nur bei oben genannten Investitionen in erneuerbare Energien ausgezahlt werden. Mit diesem günstigen Darlehen soll der Ausbau alternativer Energiequellen gefördert werden. Die Investitionen für den einzelnen Bauherr lohnen sich nach einer längeren Phase erheblich, da z.B. die Einspeisevergütung für Solarstrom staatlich subventioniert wird. Das bedeutet im einzelnen, dass die Förderquoten über einen Zeitraum von meist 25 Jahren feststehen und sie schon zu Beginn der Baumaßnahmen wissen, was sie zukünftig verdienen werden.
Durch die Förderung dieser Energien sind Investitionen mit einem Energiedarlehen eine sichere Anlage und zahlen sich bereits mittelfristig aus. Sprechen sie bei einem solchen Vorhaben auf jeden Fall mit einem Statiker der ihnen versichert, dass das Gebäude die Solarmodule auch wirklich 25 Jahre tragen kann ohne größere Instandhaltungskosten einplanen zu müssen. Besonders rentabel für Energiedarlehen ist die Finanzierung von Solaranlagen auf landwirtschaftlichen Gebäuden, wie Scheunen oder Ställen da hier besonders große, zusammenhängende Dachflächen mit meist allein stehenden Gebäuden zur Verfügung stehen.

Dansette